Kontakt

„Wir sind VIER!“ – Sandy Frässdorf
Sandy Frässdorf, VIER Product Owner VIER enrich

„Wir sind VIER!“ Heute: Sandy Frässdorf, VIER Product Owner VIER enrich

Was macht Sandy Frässdorf eigentlich im Arbeitsalltag als VIER Product Owner VIER enrich? Wir haben in einem Interview nachgefragt!

Hallo Sandy – seit wann bist Du Teil von VIER?

Oh, seit 15 Jahren. Damit bin ich wohl schon ein Urgestein. Aber es ist mir all die Zeit nicht langweilig geworden. Es gab eigentlich immer etwas Neues zu lernen. In der Telefonie hat sich mit dem Wechsel von ISDN auf VoIP und mit der Einführung unserer MRF ja einiges getan. Zudem kamen mit neuen Kunden auch ganz neue Anwendungsfälle im Bereich der Konferenzen hinzu, die teilweise sehr komplex sind. Da hat öfter mal mein Kopf geraucht!

Du bist Product Owner VIER enrich – wie sieht Dein beruflicher Alltag aus?

Eigentlich klingt das ganz einfach: Es geht darum, zu entscheiden, welche Aufgaben und Themen im Bereich VIER enrich/Conferencing wann angegangen werden und welche nicht – und zwar immer im Zusammenhang mit den Anforderungen und im Rahmen der zur Verfügung stehenden Ressourcen und Firmenziele. Das kann tatsächlich manchmal ganz einfach sein, aber meistens ist es ein Spagat zwischen Wünschen und Realität. Daneben bin ich auch im Betrieb unserer Konferenzlösung mit eingespannt. Da dreht es sich dann z.B. um die Ausbauplanung oder spezielle Anforderungen oder Nachweise, die unsere Kunden aus unterschiedlichen Branchen und Ländern benötigen.

Was gefällt Dir an Deinem Job besonders gut?

Worüber ich richtig glücklich bin ist, dass alle in meinem Team an einem Strang ziehen. Wir diskutieren zwar manchmal viel, aber vorrangig ist bei uns allen das Ziel, für den Kunden wertvolle und leistungsfähige Dienste bereitzustellen. Da macht es jede Woche wieder Spaß, sich in die Arbeit zu stürzen. Und es macht meine Arbeit als Produkt Owner natürlich auch leichter. Schön ist auch, wenn sich Kunden dafür bedanken, dass die Dienste einfach gut laufen und tun, was sie tun sollen. Darauf bin ich dann auch stolz - genauso, wie das ganze Team.

Welche Erfahrungen und Fähigkeiten aus früheren Beschäftigungen helfen Dir bei der Arbeit?

Angefangen habe ich mal im Support. Mein erster Chef hat gern gesagt: „Der Kunde hat ein Problem, nicht Du. Wir sind nicht Teil des Problems, aber wir können Teil der Lösung sein. Dazu müssen wir aber genau verstehen, was der Kunde eigentlich erreichen möchte, nicht nur, wo er gerade ein Problem sieht." Das war schon im Support sehr hilfreich. Und als Product Owner hilft es mir heute, den ganzen Anwendungsfall des Kunden anzuschauen und nicht nur die Lösung, die dem Kunden gerade vorschwebt. So kann ich Lösungen finden, an die der Kunde gar nicht gedacht hat und die vielleicht beiden Seiten das Leben leichter machen.

Was würdest Du machen, wenn Du einen ganzen Tag lang unsichtbar sein könntest?

Oha! Ich würde mir gern anhören, wie große Verhandlungen z.B. in der EU stattfinden. Einmal Mäuschen spielen. Was da in „Flurgesprächen" oder „Pausengesprächen" so besprochen und vereinbart wird, kann bestimmt ganz schön erhellend sein. Schein und Sein gehen ja öfter mal auseinander…

Zurück zu News

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unseren Newsletters auf dem aktuellen Stand zu unseren Kommunikationslösungen, Produkten und Veranstaltungen. Registrieren Sie sich jetzt für den VIER Newsletter!

Bitte laden Sie diese Seite neu in Ihrem Internet-Browser, wenn Ihnen das Formular nicht angezeigt wird.